Eingangsbereich mit neuem Fenster und neuen Farben

Das Fenster im Eingangsbereich war seit Jahren defekt, noch schlimmer, in der Glasscheibe fehlte ein grosses Stück. Das Holz war morsch und in einem sehr schlechten Zustand, was uns dazu bewegte, nun auch diese Renovation in Angriff zu nehmen.

Da wir immer perfekte Arbeit von der Schlosserei Sommer in Brittnau erhalten haben, liessen wir auch das neue Fenster von Ihnen offerieren. Wir vergaben auch diesen Auftrag nach Brittnau, konnten Sie und doch überzeugen, dass mit dem Vorschlag am Ende alles als eine Einheit daherkam.

Ein paar Tage vor dem Termin der Montage, heisst es für mich, ausbauen des alten Fenster und bereinigen des Ausbruches. Da das neue Fenster in den Betonlaibung eingesetzt wird, muss dazu alles sauber sein. Das alte Fenster war auf der Innenwand aufgesetzt, daher müssen wir nach dem Einbau, die Wand und Löcher Reparieren.

 

Wie gewohnt verrichteten die Monteure der Schlosserei Sommer wieder prompte und heervorragende Arbeit und zu unserer vollsten Zufriedenheit. Es sieht nun alles sehr schön aus.

Nun waren wieder wir gefordert. Nachdem Das Mauerwerk repariert war, mussten wir die Wand auch neu streichen. Wir hatten uns nach mehrmaligem hin und her für neue Farben der Wand und für den Betonbereich bei der Eingangstüre und beim Treppeneingang entschieden.

Zuerst begann ich mit dem Neuanstrich der Decke in Weiss. Nachdem ich diese zweimal neu gestrichen hatte, musste alles neu abgeklebt werden, um die Wände mit neuer Farbe zu versehen.

Da ich kein Malerprofi bin, geht es bei mir nicht so schnell und das Streichen dauert auch etwas länger. Doch nach dem zweiten Anstrich durfte ich mit meinem Werk dennoch zufrieden sein.

Doch nun wurde mir alles zu viel. Nach der Arbeit nach Hause und dann weiter Arbeiten bis spät am Abend, Duschen und ab ins Bett, denn der nächste Morgen kommt schon bald. Ich war gereizt und wurde schnell wütend. Daher entschlossen wir uns, die restlichen Malerarbeiten, inklusive der Eingangs-Terrasse einem Profi in Auftrag zu geben.

Wir fragten Remy Bühler vom Malergeschäft Bühler an, ob er die Arbeiten fertigstellen würde, und die bereits gekaufte Farbe verwenden würde. Er war damit einverstanden und für die Terrasse würde er seine eigene Farbe gebrauchen. Wir haben uns gefunden und erteilten Ihm den Auftrag. Ich war sehr erleichtert das es geklappt hat und es wird sicher besser und schöner, als wenn ich es gemalt hätte.

Nachdem alles fertig war, konnten wir den Eingang wieder dekorieren und den gereinigten Teppich wieder einlegen. Da es nun keine Blumentöpfe mehr hat und es auch keine mehr geben wird, hatte Cornelia die Idee von einem geschwungenen Brett mit Rinde, welches man bemalen kann und dann an der Wand bei der Treppe montieren könnte.

Da die Breite gegeben war und es nicht über die Mauer hinausreichen sollte, war die Suche nicht einfach. Doch Sie würde fündig und nun begann das definieren, wie es bemalt werden soll. Nach dem mir etliche Vorschläge vorgeführt wurden, und es immer mehr wurden, überliess ich Ihr die Entscheidung.

Am Ende wurde es ein sehr schönes «Herzlich willkommen» und es zier nun einen schönen, freundlichen fröhlichen Eingang, welchen einem willkommen heisst.

 

18. Juli 2020

<<< back